Handwerksmeister entführt und erpresst: Prozess gegen drei Angeklagte

0
Foto: dpa-Archiv

KAISERSLAUTERN. Weil sie einen Handwerksmeister entführt und erpresst haben sollen, müssen sich drei Angeklagte seit Dienstag vor dem Landgericht Kaiserslautern verantworten.

Die Staatsanwaltschaft werfe den Männern unter anderem erpresserischen Menschenraub vor, sagte ein Justizsprecher am Rande der Verhandlung.

Der Anklage zufolge sollen die mutmaßlichen Täter ihr Opfer im April zunächst mit einem angeblichen Arbeitsauftrag auf einen Parkplatz in Kaiserslautern gelockt haben. Dann hätten die Beschuldigten den Mann in einen Lieferwagen gezwungen. Mit Waffengewalt sollen die Angeklagten den Handwerksmeister zunächst dazu gebracht haben, seine Ehefrau telefonisch zur Herausgabe von 18 000 Euro zu bringen.

Unter Todesdrohungen verlangte das Trio dann der Justiz zufolge von ihrem 43 Jahre alten Opfer, ihnen weitere 750 000 Euro nach der Freilassung zu übergeben. Allerdings konnte die Polizei die Männer ermitteln. Für den Prozess sind bis Dezember zunächst vier weitere Verhandlungstage terminiert (Az.: 4 KLs 6021 Js 6938/20).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.