Möchtegern-Schumi! Imponiergehabe an Ampel endet am Laternenmast

0
Symbolbild; Foto: dpa

KOBLENZ. Ein 24-jähriger Fahrer einer Mercedes-S-Klasse, bewies am gestrigen Sonntag, dass Imponiergehabe alleine noch keinen guten Fahrer ausmacht.

Zunächst hielt der junge Mann mit seinem Wagen an der Rot zeigenden Ampel, Kreuzung Friedrich-Ebert-Ring/Bahnhofstraße. Beim folgenden Anfahren beschleunigte er sein Fahrzeug dann so sehr, dass er beim Linksabbiegen die Kontrolle verlor und mit einem Laternenmast kollidierte. Durch den Aufprall erlitt der junge Mann leichte Verletzungen, am PKW entstand erheblicher Sachschaden.

Der Mercedes war nicht mehr fahrbereit und musste schließlich abgeschleppt werden. Diverse Zeugen bestätigten das für die Umstände völlig überzogene Anfahren. Ob dies an der Unterschätzung der Motorleistung des PKW lag oder am vor Ort festgestellten Verdacht eines BTM-Konsums ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen. Der beschädigte Laternenmast wurde zunächst von der Feuerwehr gesichert und schließlich von Angestellten der Stadt Koblenz vorläufig abgebaut.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.