Altersstruktur-Statistik: Wie alt sind wir Rheinland-Pfälzer?

0
Solange sie sich noch fit und gesund fühlen, machen sich viele Menschen keine Gedanken über das Alter. Dabei ist es wichtig, sich frühzeitig damit zu beschäftigen. Foto: Daniel Karmann/dpa

BAD EMS. Während beim vergangenen Jahreswechsel 22 Prozent der fast 4,1 Millionen Rheinland-Pfälzer älter als 64 Jahre waren, könnte ihr Anteil im Jahr 2040 schon 30 Prozent erreichen.

Das teilte das Statistische Landesamt in Bad Ems auf Basis seiner Bevölkerungsvorausberechnung mit. Damit würde sich die Alterung der Gesellschaft fortsetzen. Der Anteil der Rheinland-Pfälzer unter 20 Jahren würde zugleich nur geringfügig von 18 auf 17 Prozent sinken.

Während zum vergangenen Jahreswechsel auf 100 Bürger im sogenannten erwerbsfähigen Alter von 20 bis 65 Jahren 37 Rheinland-Pfälzer mit über 64 Jahren kamen, könnten es laut der Vorausberechnung 2040 schon 57 Senioren sein. Das würde das Renten-Umlagesystem mehr belasten. Die in den vergangenen Jahren beobachtete Einwanderung vorwiegend junger Menschen und die leicht gestiegene Geburtsrate dürften diese Entwicklung dem Statistischen Landesamt zufolge nur wenig bremsen. (dpa)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.