Überblick Corona-Zahlen in der Region (11.11.) – die Zahlen aus unseren Landkreisen ++

0

REGION. Die aktuellen Corona-Zahlen von Mittwoch, 11. November, aus den Landkreisen Trier-Saarburg, dem Eifelkreis, dem Vulkaneifelkreis, Landkreis Bernkastel-Wittlich, dem Landkreis Cochem-Zell sowie der Stadt Trier.

Landkreis Trier-Saarburg + Stadt Trier

Am heutigen Mittwoch wurden dem Gesundheitsamt Trier-Saarburg 40 weitere Infektionen mit dem Corona-Virus gemeldet – 27 aus dem Landkreis und 13 aus der Stadt Trier. Zwar sind dies wieder mehr Fälle als an den Vortragen, jedoch deutlich weniger als am Mittwoch vor einer Woche, wo mit 84 Neuinfektionen ein Tageshöchstwert erreicht worden war.

Die 7-Tage-Inzidenz sinkt sowohl in der Stadt Trier (aktuell 85,2) als auch im Landkreis (80,3) unter die Marke von 100 Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen pro 100.000 Einwohner.

Aktuell (Stand:15 Uhr): „Corona-Infizierte“ Landkreis Trier-Saarburg: 244 ; 7-Tage-Inzidenz = 80,3 (Warnstufe ROT)

Aktuell (Stand: 15 Uhr): „Corona-Infizierte“ Stadt Trier: 161; 7-Tage-Inzidenz: 85,2 (Warnstufe ROT)

Eifelkreis Bitburg-Prüm

Im Eifelkreis Bitburg-Prüm wurden 13 weitere Personen positiv auf Covid-19 getestet. 28 Personen haben ihre Quarantänezeit beendet und gelten als genesen. Die Zahl der aktuellen Fälle fällt daher von 165 auf 150.

Der 7-Tage-Inzidenzwert ist aufgrund der gestern gemeldeten Fälle von 81,8 auf 95,9 gestiegen.

Aktuell (Stand: 15 Uhr) „Corona-Infizierte“: 150 – 7-Tage-Inzidenz: 95,9 (Warnstufe ROT)

Landkreis Vulkaneifel

Das Gesundheitsamt des Landkreises Vulkaneifel hat seit dem gestrigen Tag 38 weitere bestätigte Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet.

Stand heute, Mittwoch, 11. November 2020, 14:00 Uhr sind aktuell 165 Personen mit Wohnsitz im Landkreis Vulkaneifel akut an COVID-19 erkrankt. Davon befinden sich derzeit 20 Personen in stationärer Behandlung. Seit Beginn der Pandemie gibt es bisher 7 Todesfälle im Zusammenhang mit COVID-19 zu beklagen.

Zur aktuellen Situation im Alten- und Pflegeheim aus Helena im Mehren
Wie wir bereits mitgeteilt hatten, hat das Gesundheitsamt des Landkreises Vulkaneifel auf Grund von bereits positiv getesteten Bewohnern und Mitarbeitern eines Wohnbereiches im Alten- -und Pflegeheim Haus Helena in Mehren am vergangenen Montag, 09.11.2020 alle 77 Bewohner*innen und 75 Mitarbeiter*innen auf SARS CoV2 getestet. Die Ergebnisse liegen in der Zwischenzeit zum Großteil vor. Unter den heute gemeldeten 38 neuen bestätigten Fällen sind 23 weitere Mitarbeiter*innen und 11 weitere Bewohner*innen. Damit sind aktuell insgesamt 17 Bewohner*innen und 27 Mitarbeiter*innen im Alten- und Pflegeheim Haus Helena in Mehren mit SARS CoV2 infiziert. Die Versorgung und Pflege der Bewohner*innen ist dennoch weiterhin vor Ort gesichert. Parallel dazu hat Landrat Heinz-Peter Thiel am heutigen Vormittag den Verwaltungsstab Corona der Kreisverwaltung Vulkaneifel einberufen, um sich dort mit weiteren Akteuren auszutauschen und bereits weitere Maßnahmen im Hintergrund in die Wege zu leiten, um im Notfall auch weiterhin die Versorgung der betroffenen Bewohner*innen sicherstellen zu können.

Aktuell (Stand: 14 Uhr) „Corona-Infizierte“: 165 – 7-Tage-Inzidenz: 158,4  (Warnstufe ROT)

Landkreis Bernkastel Wittlich

Am Mittwoch, 11.11.2020, wurden dem Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich bis zum Meldezeitpunkt 14 Uhr insgesamt 36 COVID-19-Fälle bekannt. Zudem wurden 2 COVID-Fälle nachgemeldet, die dem gestrigen Meldetag zuzurechnen sind.

Die 7-Tages-Inzidenz des Landkreises steigt von 104,0 am Vortag auf aktuell 123,6.

Aktuell (Stand: 14 Uhr): „Corona-Infizierte“: 307 ; 7-Tag-Inzidenz: 123,6 (Warnstufe ROT)

Landkreis Cochem-Zell

Stand heute, Mittwoch, 11.11.2020, 14:00 Uhr, meldet das Gesundheitsamt des Landkreises in den letzten sieben Tagen insgesamt 85 Neuinfektionen.

Aktuell: (Stand: 14 Uhr):“Corona-Infizierte“: 102; 7-Tage-Inzidenzwert: 138,49 (Warnstufe ROT)

Surftipp: Die aktuellen Corona-Zahlen aus Rheinland-Pfalz am Mittwoch, 11.11.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.