1631 Intensivbetten in Rheinland-Pfalz für Covid-Patienten

0
Foto: dpa-Archiv

Ministerin Bätzing-Lichtenthäler verteidigt den Teil-Lockdown: Ohne die Beschränkungen könne das Gesundheitssystem bald an seine Grenzen kommen. Die rasante Ausbreitung des Coronavirus zeigt sich beim Blick auf die Situation in den Krankenhäusern.

MAINZ. Für die Behandlung von Covid-19-Patienten stehen in Rheinland-Pfalz nach Angaben des Gesundheitsministeriums insgesamt bis zu 1631 Intensivbetten in Krankenhäusern zur Verfügung.

Ein Teil dieser Kapazität stehe auf Abruf bereit und sei spätestens innerhalb von 72 Stunden verfügbar, sagte Ministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) am Donnerstag in einer Videokonferenz des Landtags-Gesundheitsausschusses.

Die erhebliche Steigerung der Corona-Infektionszahlen der vergangenen Tage spiegle sich auch in der aktuellen Situation in den Krankenhäusern wider, berichtete sie. Inzwischen würden fast sechsmal so viele Covid-19-Patienten in Kliniken behandelt wie noch vor drei Wochen, sagte sie. Am Mittwoch habe deren Zahl bei 297 gelegen. 54 Patienten würden auf Intensivstationen betreut, 43 davon seien beatmungspflichtig.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.