Ein Toter bei Brand in Hochhaus

0
Foto: dpa-Archiv

MAINZ. Bei einem Brand in einem Hochhaus in Mainz ist am Sonntagnachmittag ein Mann ums Leben gekommen. Zwei weitere Bewohner wurden nach Angaben der Feuerwehr verletzt, in einem Fall gehen die Einsatzkräfte von schweren Verletzungen aus. Das Geschlecht der beiden Verletzten war zunächst nicht bekannt.

Ein Anwohner hatte die Feuerwehr um 13.19 Uhr alarmiert. Das Feuer war nach ersten Erkenntnissen der Einsatzkräfte in der Wohnung des später verstorbenen Mannes im 13. Obergeschoss des 15-stöckigen Gebäudes im Stadtteil Marienborn ausgebrochen. Einsatzkräfte hatten den Mann zunächst aus seiner Wohnung in das Stockwerk darunter gerettet, Wiederbelebungsversuche blieben aber ohne Erfolg. Das Alter des Opfers war zunächst nicht bekannt.

Wegen der starken Rauchentwicklung räumte die Feuerwehr sowohl das 13. Obergeschoss des Hauses als auch die beiden Stockwerke darüber. Rauchwolken waren nach Angaben eines Feuerwehrsprechers weithin sichtbar, auch auf den nahen Autobahnen A60 und A63.

Mehr als 50 Feuerwehrleute und 30 Sanitätskräfte waren im Einsatz. Am späteren Nachmittag hatte die Feuerwehr nach eigenen Angaben das Feuer gelöscht. Die Brandursache war zunächst unklar, die Kriminalpolizei nahm Ermittlungen auf.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.