Pkw überschlägt sich – Fahrerin und Beifahrerin verletzt

0
Der Pkw überschlug sich und blieb kopfüber auf der Fahrbahn liegen. Beide Insassen wurden verletzt.

KAISERSLAUTERN. Auf ihrem Weg in Richtung Hochspeyer hat eine Autofahrerin am Mittwochvormittag einen Unfall gebaut. Der Wagen überschlug sich und landete kopfüber auf der Fahrbahn. Fahrerin und Beifahrerin wurden verletzt.

Nach den derzeitigen Erkenntnissen hatte die 48-jährige Frau am späten Vormittag mit ihrem Pkw die Kaiserslauterer Stadtgrenze (in Verlängerung der Mannheimer Straße) bereits hinter sich gelassen, als sie aus ungeklärter Ursache mit ihrem Wagen nach rechts von der Fahrbahn abkam. Das Fahrzeug fuhr über den angrenzenden Radweg hinweg und prallte gegen eine Sandsteinmauer. Anschließend überschlug es sich und kam zurück auf die Fahrbahn, wo es auf dem Dach zum Liegen kam.

Die Fahrerin zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu. Sie wurde mit dem Rettungshubschrauber in die nächste Unfallklinik geflogen. Ihre 51 Jahre alte Beifahrerin kam ersten Untersuchungen zufolge glimpflich davon. Vermutlich erlitt die Frau lediglich einen Schock. Sie wurde aber vorsorglich zur Abklärung mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Die Bundesstraße musste kurzzeitig in Richtung Hochspeyer gesperrt werden. Der Verkehr konnte jedoch größtenteils an der Unfallstelle vorbei geleitet werden.

Ein Gutachter wurde eingeschaltet, um Unfallstelle und Fahrzeug unter die Lupe zu nehmen und den Unfallhergang zu rekonstruieren. Ein Polizeihubschrauber fertigte zusätzlich Übersichtsaufnahmen aus der Luft.

Vorheriger ArtikelLangwierige Bergung nach Unfall mit Gefahrgut-Lkw
Nächster ArtikelPkw-Heckscheibe mit Vodka-Flasche zertrümmert

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.