Radmuttern an mehreren Fahrzeugen gelöst

0
Symbolbild

TRABEN-TRARBACH. In der Nacht von Sonntag, 30.04.2017, 20.00 Uhr auf den Montag, 01.05.2017, 20.50 Uhr (Hexennacht) wurden in Traben-Trarbach, Koppelberg, gleich an drei geparkten Pkws jeweils an einem Rad mehrere Radmuttern gelöst.

Eine Fahrzeugführerin stellte während der Fahrt typische Geräusche fest, und konnte den Halter der anderen beiden Fahrzeuge warnen, bevor diese losfahren konnten.

Die Tat erfüllt den Tatbestand einer Straßenverkehrsgefährdung und hat mit dem „üblichen Unfug“ einer Hexennacht nichts mehr zu tun: Hierbei wurde leichtfertig das Leben der Fahrzeugführer in Gefahr gebracht.

Es werden nun Zeugen gesucht, welche Angaben bezüglich der Tat machen können, Hinweise bitte an die Polizei in Zell oder Traben-Trarbach.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.