Siebenjähriger macht sich beim Einkaufen aus dem Staub

0
Symbolbild. Seitliche Nahaufnahme eines Polizeiautos mit dem Schriftzug
Symbolbild

Bildquelle: pixelio.de/Uwe Schlick

KAISERSLAUTERN. Baustelle statt Shopping: Ein siebenjähriger Junge hat sich in Kaiserslautern während einer Einkaufstour seiner Mutter aus dem Staub gemacht, um lieber Bauarbeiter zu beobachten.

Da der Knirps darüber die Zeit vergaß, löste er am Freitag eine Suche der Polizei in der kompletten Innenstadt aus. Das Kind tauchte erst nach mehreren Stunden wohlbehalten bei einer Bekannten der Familie auf, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Der Kleine hatte die Gunst der Stunde genutzt, als er vor einem Drogeriemarkt auf seine Mutter warten sollte.

Zunächst suchte die Frau ihn über zwei Stunden erfolglos, bevor sie die Polizei verständigte.

Der Siebenjährige erzählte später, er habe Stunden auf einer Baustelle verbracht und ganz fasziniert die Arbeiter beobachtet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.