E-Bike Fahrer kracht in Blitzer und zeigt Raubüberfall an

1
Symbolbild

Bildquelle: pixabay

SAARBRÜCKEN. Am 4. Oktober, gegen 19.54 Uhr, kam es in der Hauptstraße in Saarbrücken-Gersweiler zu einer Verkehrsunfallflucht durch einen E-Bike Fahrer.

Auf dem Gehweg der Hauptdurchgangsstraße zwischen Gersweiler und Klarenthal wurde zu diesem Zeitpunkt eine Geschwindigkeitsmessung durch das Ordnungsamt Saarbrücken betrieben.

Der Fahrradfahrer befuhr diesen Gehweg verbotswidrig in Fahrtrichtung Klarenthal und kollidierte mit dem aufgestellten Blitzerstativ. Anschließend verließ er die Unfallörtlichkeit humpelnd in Richtung Wald und ließ sein E-Bike vor Ort zurück. Das Angebot, einen Rettungswagen zu alarmieren, lehnte die Person ab.

Nachdem Polizeibeamte der Pinspektion Saarbrücken-Burbach die Verkehrsunfallflucht bereits aufgenommen hatten, wurde um 21.39 Uhr auf der Dienststelle ein versuchter Raubüberfall angezeigt. Laut Anrufer wurde er etwa eine Stunde zuvor von zwei maskierten Männern überfallen, während er mit seinem Fahrrad unterwegs war. Er hatte sich jedoch in den Wald flüchten können, nachdem die Täter ihn vom Rad gezerrt hatten.

Als Tatort gab der Anrufer die Örtlichkeit des Verkehrsunfalls an. Ermittlungen ergaben, dass es sich um den flüchtigen Fahrradfahrer eben dieser Unfallflucht handelte.

Den E-Bike Fahrer erwarten nun zwei Strafanzeigen wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort und des Vortäuschens einer Straftat.

Vorheriger ArtikelVerkehrsservice – Lange Staus im Berufsverkehr
Nächster ArtikelEinfach abgestellt – Mehrfache illegale Müllentsorgung

1 KOMMENTAR

  1. Wie unglaublich dämlich kann man eigentlich sein?
    Und am Ende gehörte das E-Bike vermutlich noch nicht mal ihm selbst…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.