Schülerinnen tauschen Schulbank gegen Werkbank

0
Gemeinsam mit SWT-Mitarbeiter Lothar Lichtenthal macht sich Girls´Day-Teilnehmerin Emely Pick auf den Weg, um Gas-Leitungen im Trierer Stadtgebiet zu orten und auf Dichtheit zu überprüfen.

TRIER. Im Rahmen des Girls´Day – Mädchenzukunftstags 2015 haben sich am 23. April Schülerinnen aus Trier, Saarburg und Konz über technische Ausbildungsberufe bei den Stadtwerken Trier (SWT) informiert.

Isolierung entfernen, Leitungen anklemmen, Kontakte herstellen: Unter Anleitung von Maximilian Rauen, Auszubildender in der SWT-Lehrwerkstatt, baut Alexandra Meyer eine Verlängerungsleitung.
Isolierung entfernen, Leitungen anklemmen, Kontakte herstellen: Unter Anleitung von Maximilian Rauen, Auszubildender in der SWT-Lehrwerkstatt, baut Alexandra Meyer eine Verlängerungsleitung.

Für einen Tag haben die sieben Mädchen die Schulbank gegen Lötkolben, Schlagbohrer und Isolierzange getauscht und stattdessen mit SWT-Monteuren, Mechanikern und Elektronikern ihre handwerklichen Fähigkeiten getestet. Je nach Abteilung haben die 14- und 15-Jährigen Platinen gelötet, elektrische Spannungen gemessen, Reifen an Dienstfahrzeugen gewechselt oder den Ölstand der Stadtbusse überprüft. Auf diesem Weg haben sie einen Einblick bekommen, welche Aufgaben zum Arbeitsalltag einer Elektronikerin für Betriebstechnik, einer Kfz-Mechatronikerin oder Anlagenmechanikerin gehören.


Seit sechs Jahren bieten die SWT im Rahmen des Girls´Day diese Schnuppertage speziell für Mädchen in ihren Werkstätten an. „Wir wollen junge Frauen mit Talent und Spaß an handwerklich-technischen Tätigkeiten aktiv dazu ermutigen, technische Berufe zu erlernen. Das sind Arbeitsplätze mit einer guten Zukunftsperspektive“, begründet SWT-Personalentwicklerin Andrea Otten das Engagement ihres Unternehmens. „Wir würden uns freuen, wenn sich künftig noch mehr Mädchen für eine technische Ausbildung bei uns bewerben.“ Wer sich für eine Ausbildung bei den SWT interessiert, findet weitere Informationen unter: www.swt.de/ausbildung

rosi@lokalo.de – lokalo.de-Leser berichten

Der neue Service bei lokalo.de:
Informationen, Fotos und Videos zu Ereignissen in der Region per Mail an rosi@lokalo.de.

lokalo.de-Leser berichten direkt von den Orten des Geschehens.
Brandaktuelle News aus erster Hand.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!
Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.