Selbsthilfegruppe Hirntumor trifft sich im Brüderkrankenhaus Trier

0
Das Brüderkrankenhaus in Trier.

Bildquelle: Brüderkrankenhaus

TRIER. Am Samstag, den 18. April, lädt die „Selbsthilfegruppe Hirntumor“ alle Interessierten und Betroffenen zu einem Vortrag und anschließendem Austausch ins Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier ein. Prof. Dr. med. Martin Bettag, Chefarzt der Abteilung für Neurochirurgie und Leiter des Hirntumorzentrums am Brüderkrankenhaus wird in einem Vortrag das Hirntumorzentrum vorstellen und Fragen zur Behandlung von Hirntumoren beantworten. Beginn ist um 14.00 Uhr im Saal Martinus im Brüderkrankenhaus. Die Teilnahme ist kostenfrei.


Bei den monatlichen Treffen des Selbsthilfe Hirntumor Trier e.V. gibt es neben der Möglichkeit zum Erfahrungs- und Meinungsaustausch regelmäßig Vorträge von Referenten aus verschiedenen Fachbereichen. Prof. Dr. med. Martin Bettag wird beim Treffen am 18. April 2015 das Hirntumorzentrum vorstellen, welches im vergangenen Jahr von der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziert worden ist. Mit der Zertifizierung wurde bestätigt, dass das Hirntumorzentrum Trier die strengen Qualitätsvorgaben der Deutschen Krebsgesellschaft erfüllt und Patienten mit neuroonkologischen Tumoren auf hohem medizinischen Niveau versorgt werden. Das Hirntumorzentrum führt Diagnostik, Behandlung, Nachsorge und Betreuung bei Tumorerkrankungen des Zentralnervensystems durch.

rosi@lokalo.de – lokalo.de-Leser berichten

Der neue Service bei lokalo.de:
Informationen, Fotos und Videos zu Ereignissen in der Region per Mail an rosi@lokalo.de.

lokalo.de-Leser berichten direkt von den Orten des Geschehens.
Brandaktuelle News aus erster Hand.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!
Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.