Pflegepreis für Malu Dreyer – Regierungschefin wird ausgezeichnet

1
Ministerpräsidentin Malu Dreyer

Bildquelle: Wikipedia

MAINZ/BERLIN. Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer wird mit dem Pflegepreis 2015 ausgezeichnet. Mit dieser besonderen Ehrung würdigt der Deutsche Pflegerat anlässlich des „Zweiten Deutschen Pflegetages“ in Berlin die Verdienste von Malu Dreyer, die auf beson¬dere Art und Weise, zentrale Angebote in der Pflege geschaffen und erhalten hat.

„Die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland – Die Gesundheitskasse freut sich außerordentlich, dass Malu Dreyer diese hohe Auszeichnung für ihr langjähriges Engagement für die Pflege in Rheinland-Pfalz sowie im gesamten Bundesgebiet erhält. Ihr besonderer, persönlicher Einsatz für pflegebedürftige Menschen – beispielhaft sei hierfür die, von ihr ins Leben gerufene, Initiative „Menschen pflegen“ genannt – hat es ermöglicht, dass unser Land, Rheinland-Pfalz, eine Vorreiterrolle in der Bundesrepublik einnimmt“, erklärt Dr. Irmgard Stippler, Vorstandsvorsitzende der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland – Die Gesundheitskasse.

Wesentlichen Einfluss auf die Verleihung des diesjährigen Pflegepreises hatte auch die Einrichtung der landesweit 135 trägerübergreifenden Pflegestützpunkte, die eine bundesweit einmalige Beratungsstruktur darstellen. Diese Vorrangstellung des Landes Rheinland-Pfalz wurde durch das gemeinsame Engagement von Landesregierung, AOK und weiteren Partnern erreicht. Die AOK entwickelte die Konzeption der Pflegestützpunkte mit und unterstützt das Land konstruktiv bei der Weiterentwicklung der Pflegestützpunktstruktur.


Die Pflege ist eines der wichtigsten gesundheitspolitischen Themen unserer Zeit und stellt die Bevölkerung, Wirtschaft und die Politik vor zentrale Herausforderungen, denen mit Weitblick und Dialog zu begegnen ist. Malu Dreyer ist es gelungen, dieses Kernthema schon früh in der öffentlichen Wahrnehmung zu verankern und eine leistungsfähige und umfassende pflegerische Infrastruktur aufzubauen. Immer wieder wurde und werden unter der ehemaligen Ministerin und jetzigen Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz neue Impulse und Signale gesetzt und gemeinsam nach tragfähigen sowie nachhaltigen Lösungen gesucht.

„Für das Ziel, den pflegebedürftigen Menschen in Rheinland-Pfalz auch künftig eine gute Versorgung zu bieten, sagt die Gesundheitskasse auf Basis der bereits seit Jahren bestehenden vertrauensvollen Zusammenarbeit auch weiterhin die konstruktive Unterstützung der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland zu“ , so Stippler weiter.

Über den Deutschen Pflegerat
Der Deutsche Pflegerat e.V. (DPR) ist seit 1998 Dachverband der bedeutendsten Berufsverbände des deutschen Pflege- und Hebammenwesens. Der DPR vertritt die Profession Pflege und schafft die erforderlichen Rahmenbedingungen für eine optimale Ausübung der Profession. Als Dachverband der bedeutendsten Pflegeverbände sorgt der DPR für die politische Durchsetzung von pflegeberuflichen Zielen. Das beinhaltet Aufklärungsarbeit ebenso wie Qualitätsförderung und Mitgestaltung. Der DPR positioniert sich zu Lohn- und Tariffragen sowie zur entgeltlichen Vergütung professioneller Pflegeleistungen. Der Verband engagiert sich zudem für die Förderung und Weiterentwicklung der Pflegewissenschaft zum Nutzen des Gesundheits- und Sozialwesens.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!
Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

1 KOMMENTAR

  1. Sehr schönes Foto mit diesem natürlichen, ungezwungenen, aufrichtigen, aus tiefstem Herzen kommenden Lächeln! Danke, lokalo, danke !!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.