Nach Einbruchsserie in Bitburg: Täterin festgenommen

0
Foto: dpa-Archiv

BITBURG. Wie die Polizei Bitburg mitteilt, ereignete sich am 04.06.2024 ein Einbruch in einen Gärtnereibetrieb in der Else-Kallmann-Straße in Bitburg. Hiermit begann auch eine Serie von Einbruchsdiebstählen im Stadtgebiet Bitburg, die nach intensiver Ermittlungsarbeit geklärt und weitere Taten verhindert werden konnten.

Die Tatverdächtige, eine ortsansässige Bürgerin, wurde bei der ersten Tatausführung videografiert, blieb jedoch vorerst unbekannt.

Am 05.06.2024 ereignete sich sodann der zweite Einbruch in den Kellerbereich des Schwesternverbands in der Maria-Kundreich-Straße in Bitburg. Auch hier konnten tätereigene Spuren gesichert werden, die erste Rückschlüsse auf einen Bezug zur ersten Tat zuließen.

Schlussendlich kam es am 06.06.2024 zu einem weiteren Einbruch in den Kellerbereich im Gebäude des Schwesternverbands in der Maria-Kundreich-Straße in Bitburg, wobei insgesamt 20 Kellerabteile von der Tatverdächtigen angegangen wurden.

Durch die Polizeibeamten der Polizeiinspektion Bitburg konnten hierbei im Rahmen intensiver Ermittlungen Hinweise erlangt werden, die zur Ergreifung der Tatverdächtigen führten.

Bei der darauffolgenden Durchsuchungsmaßnahme konnte nahezu das gesamte Diebesgut aufgefunden, sichergestellt und den Berechtigten zurückgegeben werden. Der vorläufige Gesamtschaden bewegt sich im niedrige vierstelligen Bereich. Die Tatverdächtige erwarten nun mehrere Ermittlungsverfahren.

Vorheriger ArtikelStadtleben: Sieht super aus – der Schlossparkteich in Kürenz wurde erneuert
Nächster ArtikelHochwasser: Regelung zum Wiederaufbau im Ahrtal verlängert

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.