100 Protestaktionen mit rund 10.000 Teilnehmern: Bauern in RLP protestieren gegen Sparpläne

0
Bauernprotest am letzten Wochenende in Berlin. Fabian Sommer/dpa/Illustration

MAINZ. Mit Autobahnblockaden und Traktorenkonvois wollen am Montag Tausende Landwirte in Rheinland-Pfalz gegen die Sparpläne der Bundesregierung demonstrieren. Autofahrer müssen sich nach Einschätzung der Polizei vom frühen Morgen an auf erhebliche Beeinträchtigungen einstellen. Teils sollen die Zufahrten zu Autobahnen für eine bestimmte Zeit blockiert werden.

In Rheinland-Pfalz beginnt am Montag der Unterricht nach den Weihnachtsferien. Das Bildungsministerium hat eine großzügige Regelung angekündigt, sollten Schülerinnen und Schüler wegen der Verkehrsblockaden nicht oder zu spät zur Schule kommen. Der Tag werde nicht als Fehltag gewertet.

Angekündigt sind nach Angaben des rheinland-pfälzischen Innenministeriums etwa 100 Protestaktionen mit insgesamt rund 10.000 Teilnehmern. Neben Traktorenkonvois und Kundgebungen in größeren Städten wie Mainz, Ludwigshafen, Koblenz und Trier sind auch zahlreiche Protestveranstaltungen in kleineren Orten angekündigt.

Die Proteste sind Teil einer bundesweiten Aktionswoche. Die Landwirte wollen dafür sorgen, dass die Bundesregierung geplante Streichungen von Subventionen vollständig zurücknimmt. Die Ampel-Koalition hatte angekündigt, sie wolle einen Teil der angedachten Kürzungen doch nicht umsetzen. Dem Bauernverband reicht das nicht aus. (Quelle: dpa)

Vorheriger Artikel++ Chaos droht: GDL ruft zu mehrtägigem Streik im Bahnverkehr auf ++
Nächster ArtikelSchwerer Autobahn-Unfall mit acht Fahrzeugen: Vier Menschen verletzt, einer schwer

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.