Diebstähle, Unfälle, Körperverletzungen: Wochenend-Bilanz der Polizei Trier

5
Verunfallter Pkw nach Flucht im Pi-Park. Foto: Polizei Trier

TRIER. Im Verlaufe des vergangenen Wochenendes ergaben sich für die Beamten der Polizeiinspektion Trier insgesamt 130 Einsätze, die ein polizeiliches Einschreiten erforderten. Neben der Begleitung des verkaufsoffenen Sonntags, der Überwachung verschiedener Versammlungslagen im Stadtgebiet und der Aufnahme alkoholbedingter Körperverletzungen in Gastronomiebetrieben konnte u.a. der Diebstahl eines E-Scooters verhindert werden, heißt es von der Polizei.

Flucht vor Polizeikontrolle endet mit Totalschaden

Am vergangenen Samstag, 26.11.2022, gegen 0.45 Uhr, beabsichtigte eine Streife der PI Trier einen PKW in der Hornstraße zu kontrollieren. Doch statt sich dem Anhaltesignal zu fügen, beschleunigte der Fahrer des leistungsstarken Kombis sein Fahrzeug und versuchte sich durch Flucht der Kontrolle zu entziehen. Sein Weg führte ihn durch die Eurener Straße, wo er augenscheinlich eine Geschwindigkeit von über 150 km/h erreichte und es glücklichen Umständen geschuldet war, dass dabei niemand zu Schaden kam. Auch eine mobile Straßensperre konnte ihn nicht zum Anhalten bewegen, da er dieser auswich und auch jetzt noch keine Anstalten machte, seine Flucht zu beenden. Beim Versuch, nach links in die Straße Am Pi-Park abzubiegen, endete seine Fahrt jedoch dort abrupt, da er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und frontal mit einem großen Findling kollidierte. Der 48-jährige Fahrer blieb unverletzt und konnte widerstandslos festgenommen werden. Sein Führerschein wurde mit dem Ziel der vorläufigen Entziehung der Fahrerlaubnis sichergestellt und das totalbeschädigte Fahrzeug abgeschleppt. Ein Verfahren wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens wurde eingeleitet.

Die Polizeiinspektion Trier bittet Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt machen können bzw. durch die Fahrweise möglicherweise genötigt oder gefährdet wurden, sich bei der Wache unter 0651-9779/5210 zu melden.

Ladendiebin attackiert Mitarbeiterin

Am verkaufsoffenen Sonntag, 27.11.2022, gegen 13.00 Uhr, löste in einem Outdoor-Bekleidungsgeschäft in der Fleischstraße der akustische Diebstahlsalarm aus, als eine Kundin im Begriff war, das Geschäft zu verlassen. Beim Versuch einer Mitarbeiterin, die Hintergründe bei der Kundin zu erfragen, ergriff diese die Flucht mit einem Fahrrad. Die Mitarbeiterin nahm die Verfolgung auf und versuchte, das mutmaßliche Diebesgut, welches aus einem Rucksack herausschaute, an sich zu nehmen. Dies unterband die Diebin, indem sie nach der Mitarbeiterin schlug und sich im Anschluss entfernte. Die gesuchte Ladendiebin wird beschrieben mit schwarzen, zu einem Dutt gebundenen Haaren, einer bordeauxfarbenen Jacke, einem auffälligen Lippenstift in hell-lila und einem Tattoo an der Hand. Hinweise, die zur Aufklärung der Tat führen könnten, erbittet die PI Trier unter 0651-9779/5210.

Vorheriger ArtikelMaler- und Lackierer-Innung Westeifel: Weichen für die Zukunft gestellt
Nächster ArtikelFlutschäden: 110-Meter-Hängebrücke in der Südeifel geplant

5 Kommentare

  1. ähm.. die Religionsgemeinschaften ? Wenn sie damit die Jesuiten meinen.. hm. muss ich passen und erstmal über diese nachlesen. @Dr.j.klein .. ja es wird Zeit für allumfassende Veränderungen. Angefangen bei der Regierung, die ganz klar und offen, nachweislich NICHT den Interessen der Steuerzahler, sondern den Interessen der hinter denen stehenden Strippenziehern wie Soros und Schwab dienen. Oder ist es wieder nur ein Zufall, dass die BR die Agenda des WEF und Great Reset umsetzt. Das Buch The Great Reset von Kläuschen Schwab ist da wohl für jedermann ein Augenöffner und ein Mittel die Angst um C….. loszuwerden ! Friede !

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.