Grenzüberschreitenden Zusammenarbeit: Kooperation der Polizei Bitburg und Echternach

0
Die Leitungen der Polizei Bitburg und des Commissariats Echternach. Foto: Polizeiinspektion Bitburg

ECHTERNACH/BITBURG. Am heutigen Dienstag, den 17.05.2022, trafen sich die Leitungen der Polizeiinspektion Bitburg sowie des Commissariats Echternach der Police Grand-Ducale zu einem Informationsaustausch.

Ziel des Gesprächs war die Optimierung und der Ausbau der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zwischen beiden Dienststellen. In einem vereinten Europa kommt der grenzüberschreitenden polizeilichen Zusammenarbeit zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit wachsende Bedeutung zu.

Aus diesem Grund vereinbarten die Parteien an der bestehenden Zusammenarbeit festzuhalten und sie anlassbezogen zu intensivieren. Neben wechselseitigen Hospitationen wurde auch die Umsetzung konkreter gemeinsamer Einsatzformen und Unterstützungsmöglichkeiten besprochen.

Des Weiteren diente das Gespräch dem gegenseitigen Kennenlernen und dem Austausch über polizeilich relevante Themen auf beiden Seiten der Grenze. Dabei konnte festgestellt werden, dass die Themen auf beiden Seiten der Sauer durchaus ähnlich sind, was die Erforderlichkeit des Austausches und der Zusammenarbeit wiederum bestätigt.

Vorheriger ArtikelErfolgreicher Internationaler Museumstag 2022 in Trier
Nächster Artikel66-Jähriger aus Rheinland-Pfalz schrottet Ferrari auf der Autobahn: Über 300.000 Euro Schaden!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.