++ Tödlicher Frontal-Crash: 41-jähriger Pkw-Fahrer stirbt nach Zusammenstoß mit Lkw ++

0
Foto: dpa

ÜBERHERRN/SAARLOUIS. Wie die Polizei in Saarlouis mitteilt, kam es am heutigen Freitag,  06.05.2022, gegen 09.50 Uhr auf der B 269 (neu) zwischen Ensdorf und Überherrn zu einem tödlichen Verkehrsunfall.

Dabei verstarb ein 41-jähriger Fahrer eines BMW in Folge des Unfallgeschehens noch an der Unfallörtlichkeit. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam der tödlich verunfallte Fahrer des BMW etwa 200 Meter vor der Ausfahrt Lisdorfer Berg bei ansteigender, zweispuriger Fahrbahn im Bereich einer langgezogenen Linkskurve aus bis dato unbekannten Gründen nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte nahezu frontal mit einem entgegenkommenden Lkw (19 t).

Der BMW-Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr geborgen werden. Dabei konnte nur noch sein Tod festgestellt werden.

Am Unfall war außerdem ein ebenfalls in Fahrtrichtung Überherrn befindlicher grauer Audi A 3, sowie ein Sattelzug beteiligt. Der genaue Unfallablauf ist derzeit nicht bekannt. Die Staatsanwaltschaft hat zur Klärung des Unfallhergangs einen Gutachter beauftragt.

Neben dem tödlich verletzten BMW-Fahrer wurden zwei weitere Unfallbeteiligte leicht verletzt. Es entstand erheblicher Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen, sowie an der Leitplanke. Im Zuge der Unfallaufnahme, sowie der anschließenden Bergung der Fahrzeuge musste die B 269 (neu) über mehrere Stunden komplett gesperrt werden, was zu einem erhöhten Verkehrsaufkommen auf den Ausweichstrecken führte.

Die Polizei bittet mögliche Zeugen des Unfallgeschehens sich mit der Polizeiinspektion Saarlouis (Tel.: 06831/9010) in Verbindung zu setzen.

Vorheriger ArtikelNach Flutkatastrophe: Katwarn-Vertreter kritisieren fehlende Testmöglichkeiten
Nächster ArtikelMinisterium: Ausbildung ukrainischer Soldaten in Idar-Oberstein beginnt bald

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.