Benefiz-Konzert für “Humanitäre Hilfe Trier”: Landespolizeiorchester gastiert im Trierer Dom

0
Das Landespolizeiorchester Rheinland-Pfalz. Foto: Polizeipräsidium Trier

TRIER. Das Polizeipräsidium Trier lädt am Donnerstag, 12. Mai, um 19 Uhr zum “Danke-Konzert” mit dem Landespolizeiorchester Rheinland-Pfalz und Domorganist Josef Still in den Trierer Dom ein, wie das Polizeipräsidium heute mitteilt. Der Eintritt zu dem Benefiz-Konzert ist frei. Es wird um eine Spende für den Verein “Humanitäre Hilfe Trier e.V.” gebeten, der Hilfsgüter für die Ukraine organisiert und transportiert.

Mit dem Konzert möchte das Polizeipräsidium Trier ein Zeichen für Frieden, Freiheit und Menschenwürde setzen und den Bürgerinnen und Bürgern sowie seinen Partnern in der Sicherheitsarbeit für ihre Unterstützung und ihr Vertrauen “Danke” sagen. “Ich möchte mich auf diesem Wege für die vielfältigen Hilfestellungen bedanken, die meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch in diesem Jahr aus der Bevölkerung und von unseren Kooperationspartnern erfahren haben,” sagt Polizeipräsident Friedel Durben. Dabei reichten die Unterstützungen von Zeugenhinweisen nach Straftaten über Meldungen verdächtiger Wahrnehmungen bis hin zur aktiven Hilfe bei Polizeieinsätzen. Den Dank verbindet Polizeipräsident Friedel Durben mit einem Benefizanliegen. Es wird um Spenden für den Verein “Humanitäre Hilfe Trier e.V.” gebeten.

Der erst vor wenigen Wochen gegründete Verein legt derzeit sein besonderes Augenmerk auf individuelle Hilfsleistungen in das ukrainische Kriegsgebiet. Fast täglich haben die Vereinsmitglieder LKWs, Busse und Kleintransporter voller humanitärer Hilfsgüter wie Medikamente, Lebensmittel und Funktionskleidung gesammelt und in die Ukraine gezielt an Brennpunkte geliefert. Dabei arbeitet der Verein mit dem Gesundheitsministerium und staatlichen Stellen sowie Krankenhäusern zusammen. Mit seinem großen Netzwerk leistet der Verein neben der Hilfe in der Ukraine auch Unterstützung für Geflüchtete in der Region Trier. Das Landespolizeiorchester unter der Leitung von Stefan Grefig und Domorganist Josef Still werden das Konzert musikalisch gestalten. Abgerundet wird das Programm mit Wortbeiträgen von Polizeiseelsorger Hubertus Kesselheim. Auf dem Programm stehen Werke u.a. von Galante, Morricone und Rachmaninoff.

Vorheriger Artikel++ UPDATE: Folgenschwerer Unfall auf B51 – Drei Fahrzeuge beteiligt – Person in Lebensgefahr ++
Nächster ArtikelStatistik aus Rheinland-Pfalz: Fast jeder zweite Neuwagen mit Alternativantrieb

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.