Wie funktioniert Bitcoin?

0
Foto: pixabay

Wurde Bitcoin vor einigen Jahren aufgrund der hohen Volatilität hauptsächlich für den Handel mit Spekulationen an Börsen verwendet, wird nun die erste Kryptowährung von immer mehr Menschen als Vermögenswert betrachtet. Es werden oft Vergleiche zwischen Bitcoin und dem Dollar angestellt, aber obwohl man heute einige Waren und Dienstleistungen für Bitcoin kaufen kann, ist es aufgrund seiner geringen Skalierbarkeit dafür nicht gut geeignet.

Die Geschichte von Bitcoin wäre unvollständig, ohne seinen Schöpfer Satoshi Nakamoto zu erwähnen. Es bleibt immer noch eines der größten Geheimnisse der Blockchain-Welt, wer Satoshi ist. Es wird davon ausgegangen, dass es sich um eine Person oder eine Gruppe von Personen handelt.

Über den Schöpfer von Bitcoin sind nur sehr wenige Fakten bekannt: Er sprach fließend Englisch und machte keine Tippfehler in seinen Texten; kannte die Programmiersprache C++, in der der Bitcoin-Code geschrieben wurde; war ein hochkarätiger Profi auf dem Gebiet der Kryptographie, weshalb er seine Spuren so erfolgreich „verwischen“ konnte. Es ist bemerkenswert, dass trotz der Tatsache, dass Satoshi Nakamoto der reichste aller Bitcoin-Milliardäre ist, kein einziger BTC aus seiner Brieftasche transferiert wurde.

Nachdem Satoshi Bitcoin zur Welt gebracht hatte, verschwand er spurlos. Später tauchte vor allem vor dem Hintergrund der rasanten Entwicklung der Kryptowährungen das selbsternannte „Satoshi“ auf. Der berühmteste von ihnen ist der skandalöse Craig Wright, der in der Kryptowelt den Spitznamen “Faketoshi” erhielt.

Schon in den ersten Jahren der Existenz von Bitcoin und dem gestiegenen Interesse daran wurde klar, dass es noch lange nicht perfekt war. Da der Bitcoin-Code offen ist, begannen Benutzer, die an der Entwicklung der Kryptowährung interessiert waren, verbesserte Versionen von Bitcoin anzubieten. Die wichtigsten Verbesserungen betrafen Anonymität und Fungibilität.

Allerdings war nicht jede Bitcoin Hardfork erfolgreich und oft gab es Widersprüche in der Gesellschaft. Infolgedessen teilen sich viele Kryptowährungen in separate Projekte auf. Zu den erfolgreichsten gehören Münzen wie Bitcoin Cash, Bitcoin Diamond und Bitcoin Gold.

Einige Entwickler gingen einen anderen Weg – sie nahmen den Bitcoin-Code und bauten auf dessen Basis eine neue Kryptowährung. Unter den Hunderten von Projekten haben jedoch nur sehr wenige wirklich interessante Ideen vorgeschlagen. Die erfolgreichsten Bitcoin-Forks sind Litecoin, Zcash und Dash.

Die nächsten großen Probleme für Bitcoin mit dem Wachstum des Netzwerks waren die Verschlechterung der Skalierbarkeit und die Erhöhung der Gebühren. Das erste Problem wurde durch die Einführung des SegWit-Protokolls gelöst, das die Blockkapazität verdoppelte, das zweite – durch die Durchführung von Transaktionen im Lightning Network “Add-on”, das sofortige Transaktionen mit fast null Provisionen ermöglichte.

Bitcoin arbeitet auf Basis eines Peer-to-Peer-Systems (ein dezentrales Computernetzwerk, in dem alle Teilnehmer gleich sind). Alle Transaktionen finden im Blockchain-Netzwerk statt. Bitcoins werden direkt vom Sender zum Empfänger transferiert und die Zahlung ist irreversibel, d.h. sie kann nicht widerrufen oder korrigiert werden. Um Zahlungen zu tätigen, wird Rechenleistung verwendet und Informationen werden durch ein Client-Programm verarbeitet, das auf vielen Computern auf der ganzen Welt läuft. Zur Gewährleistung der Sicherheit werden kryptographische Datenübertragungsverfahren eingesetzt. Darüber hinaus sind jedoch alle Informationen über Transaktionen gemeinfrei. Jeder Benutzer kann die öffentlichen Adressen des Absenders und des Empfängers, den Betrag und das Datum der Überweisung abrufen. Das alles macht den Handel mit Kryptowährungen sicher, besonders wenn Sie dabei noch Bitcoin Loophole App verwenden.

Um in einfachen Worten zu erklären, wie Bitcoin funktioniert, können wir das am Beispiel eines Buches betrachten. Jede Seite eines Buches ist eine Transaktion. Um den Inhalt zu verstehen, müssen die Seiten in einer bestimmten Reihenfolge gelesen werden – jede nächste Seite ist mit der vorherigen Bedeutung verknüpft und die Transaktionen im Block sind verknüpft.

So wie Seiten aus einem Buch nicht herausgerissen oder ersetzt werden können, ohne den Sinn zu verfälschen, können Transaktionen nicht storniert oder korrigiert werden. Wenn jedes Buch ein Band ist und alle zusammen Teil eines Werks sind, dann bilden alle Blöcke eine Blockchain und jeder nächste Block enthält Informationen über den vorherigen. Das macht das Blockchain-Netzwerk so zuverlässig.

Vorheriger ArtikelLuxemburg: Heftiger Frontalcrash im Gegenverkehr – zwei Personen ins Krankenhaus
Nächster ArtikelBedrängt und ausgebremst: Transporter nötigt mehrere Autofahrer auf B51

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.