Schlagenlinien auf der Autobahn: Polizei erwischt LKW-Fahrer mit 2,4 Promille

0
Foto: dpa/Symbolbild

SESSENHAUSEN. Am heutigen Montag, 22.11., meldeten mehrere unabhängige Zeugen um 2.00 Uhr einen Sattelzug, der auf der BAB3 in Fahrtrichtung Frankfurt fuhr, wie die Verkehrsdirektion Koblenz mitteilt.

Die erste Zeugenmeldung erfolgte in der Gemarkung Linkenbach, die nächste Höhe Rastplatzes Sessenhausen. Der Sattelzug soll auffällig Schlangenlinien gefahren sein und fast einen Verkehrsunfall verursacht haben. Ein Funkstreifenwagen der Polizeiautobahnstation Montabaur nahm den Sattelzug an der Anschlussstelle Ransbach-Baumbach auf.

Die von den Zeugen geschilderte Fahrweise konnte festgestellt und videographiert werden. An der Rastanlage Heiligenroth erfolgte die Kontrolle. Der 39 Jahre alte Fahrzeugführer hatte erheblich dem Alkohol zugesprochen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,42 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt, der Führerschein beschlagnahmt und eine Sicherheitsleistung einbehalten.

Vorheriger ArtikelSaar-Gesundheitsministerin Bachmann gegen Biontech-Lieferbegrenzung
Nächster ArtikelAngriff auf Disko-Parkplatz: Drei Verletzte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.