Eifel: Zwei 16-Jährige verunfallen bei Spritztour mit Papas Auto

0
Foto: dpa

IRREL/BOLLENDORF. In der zurückliegenden Nacht von Samstag auf Sonntag wurde der Polizeiinspektion Bitburg durch einen Mann aus Irrel mitgeteilt, dass er seinen PKW samt Schlüssel sowie seinen 16-jährigen Sohn vermisse. Dies teilt die Polizeidirektion Wittlich mit.

Der Sohn habe ihn zudem angerufen und mitgeteilt, dass es zu einem Verkehrsunfall mit dem PKW gekommen sei. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme wurde festgestellt, dass der 16-Jährige mit einem gleichaltrigen Freund den PKW unerlaubt in Gebrauch genommen hatte. Der Freund befand sich im Anschluss am Steuer des PKWs und kollidierte am Ortseingang Bollendorf mit einem Bordstein. Der PKW wurde hierbei am Reifen beschädigt. Nachdem die Fahrt zunächst noch fortgesetzt werden konnte, war das Fahrzeug darauf nicht mehr fahrbereit.

Die Personen wurden im Anschluss durch eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Bitburg in der Ortslage Bollendorf lokalisiert und angetroffen. Der Fahrzeugführer war bedingt durch sein Alter logischerweise nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Ihn erwarten mehrere Strafverfahren.

Vorheriger ArtikelTotal betrunken durch Wittlich: Rollerfahrer liefert sich Verfolgungsfahrt mit Polizei
Nächster ArtikelNach Blitz-Rücktritt: Saar-Grüne wählen neue Parteispitze

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.