Waschbär ausgewichen: Auto kracht in Absicherung und wird von Geländer aufgespießt

0
Foto: Polizei Wissen

WISSEN. Wie die Polizei in Wissen mitteilt, kam es am gestrigen Freitag, 22.10.2021, bei Nisterbrück gegen 17.00 Uhr zu einem schweren Wildunfall.

Ein Fahrzeugführer, der mit seinem Pkw die B62 von Nisterbrück in Fahrtrichtung Wissen Innenstadt (Landkreis Altenkirchen) befuhr, versuchte einem Waschbären, der plötzlich die Straße querte, auszuweichen.

Dabei verlor er die Kontrolle über seinen PKW und prallte gegen die oberirdische Absicherung einer Fußgängerunterführung.

Am Pkw, sowie an der Absicherung entstand Totalschaden. Der Gesamtschaden dürfte mehr als 25.000 Euro betragen.

Die Bergung des verunfallten PKW wurde durch Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Wissen unterstützt. Ebenfalls war die Straßenmeisterei Altenkirchen im Einsatz.

 

Vorheriger ArtikelIn den Gegenverkehr geraten: 85-Jährige stirbt bei Frontalcrash
Nächster ArtikelTriers beliebter Club an der Porta Nigra – “CLUB 11” öffnet ab Donnerstag wieder seine Türen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.