Die Bundestagswahl hat begonnen: 3,1 Millionen Rheinland-Pfälzer wahlberechtigt

0
Foto: Maurizio Gambarini/dpa

MAINZ. Knapp 3,1 Millionen Wahlberechtigte in Rheinland-Pfalz sind heute (ab 8.00 Uhr) zur Wahl des neuen Bundestags aufgerufen. Sie können sich mit ihrer Zweitstimme zwischen 20 Parteien entscheiden. Damit sind sechs Landeslisten mehr zugelassen als bei der vorherigen Wahl 2017.

Auf den Listen bewerben sich insgesamt 297 Männer und Frauen um einen Sitz im Parlament, 52 mehr als vor vier Jahren. Zusammen mit den Direktkandidaten treten insgesamt 376 Bewerberinnen und Bewerber an. Knapp ein Drittel davon sind Frauen.

Bei der Wahl vor vier Jahren kam die CDU auf 35,9 Prozent der Stimmen, die SPD erreichte 24,1 Prozent. Drittstärkste Kraft wurde die AfD mit 11,2 Prozent. Die FDP erreichte 10,4 Prozent und die Grünen kamen auf Platz fünf mit 7,6 Prozent.

Die Freien Wähler haben bei der Landtagswahl im März erstmals die Fünf-Prozent-Hürde übersprungen, bei der Bundestagswahl 2017 holten sie aber nur 1,4 Prozent. Die rheinland-pfälzische Linke, die noch nie im Landtag in Mainz vertreten war, schaffte es bei der Bundestagswahl vor vier Jahren auf 6,8 Prozent. (dpa)

Vorheriger ArtikelSechs Vereine in Trier und Trier-Saarburg erhalten Fördergelder – 17.000 Euro fürs Ehrenamt
Nächster ArtikelMassenschlägerei in Bitburg – Großer Polizeieinsatz

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.