4:0-Heimsieg gegen Mülheim-Kärlich – Eintracht Trier behauptet Tabellenführung

0
Foto: SV Eintracht Trier 05

TRIER. Eintracht-Trier gewinnt deutlich mit 4:0 gegen die SG 2000 Mülheim-Kärlich und bleibt damit weiterhin an der Tabellenspitze. Sven König und Robin Garnier in der ersten Halbzeit und kurz vor Schluss Jan Brandscheid und wiederrum Robin Garnier sorgten für den deutlichen Heimsieg.

Die Moselstädter übernahmen von Beginn an die Spielkontrolle und hatten durch zwei Torschüsse von Dominik Kinscher die ersten Möglichkeiten (15./17.). In der 19. Minute ging der SVE in Front: Nach einem Steilpass von Kevin Heinz legte Tim Garnier den Ball quer auf Sven König, der mit einem Flachschuss Gästetorwart Michael Wall überwand und die 1:0-Führung erzielte. Nach rund einer halben Stunde die nächste Möglichkeit, Sven König scheiterte mit einem Schuss an Wall (29.). In der 33. Minute erhöhte die Eintracht auf 2:0: Robin Garnier schloss im Strafraum präzise ab und ließ Wall im Gästetor keine Chance. Die Gäste aus Mülheim-Kärlich blieben im Verlauf des ersten Abschnitts harmlos und brachten bis auf einen harmlosen Distanzschuss in der 45. Minute offensiv nichts zustande.

Im zweiten Durchgang passierte lange nichts vor den beiden Toren. Nach rund einer Stunde hatte Sven König das 3:0 auf dem Fuß, zögerte aber beim Abschluss zu lang (59.). In der 62. Minute der erste Schuss auf das Tor von Denis Wieszolek, doch der Freistoß von Jan Henrich stellte Wieszolek nicht vor ernstere Probleme. Zwanzig Minuten vor Schluss die gefährlichste Aktion der Gäste, nach einem abgewehrten Schuss von Pascal Steinmetz brachte Christoph Fritsch den Ball aus kurzer Distanz nicht über die Linie (70.). Danach waren die Hausherren wieder am Drücker, doch Chancen von Tim Garnier (74.) und Jan Brandscheid (83.) blieben ungenutzt. Kurz vor Schluss die Entscheidung, Jan Brandscheid stellte im Nachschuss auf 3:0 (86.). Den Schlusspunkt setzte Robin Garnier mit seinem zweiten Treffer des Tages und dem 4:0-Endstand (89.).

Eintracht-Trier: Wieszolek – Thayaparan (84. Kaluanga), Maurer, van Schaik, Heinz (60. Sinner) – R. Garnier – Amberg (60. Kahyaoglu), T. Garnier, Kinscher, König – Bibaku

SG 2000 Mülheim-Kärlich: Wall – Ternes (69. C. Fritsch), Birkner (62. Lauer), Frohn, M. Fritsch – Seker, Platzek, Henrich, Steinmetz, Scheu (84. Kryeziu) – Hawel

Tore: 1:0 König (19.), 2:0 R. Garnier (33.), 3:0 Brandscheid (86.), 4:0 R. Garnier (88.)

Schiedsrichter: Patrick Simon

Zuschauer: 925

Vorheriger ArtikelDehoga Rheinland-Pfalz zufrieden mit Corona-Verordnung
Nächster ArtikelPferd wirft Reiterin ab und prallt mit Pkw zusammen: Zwei Verletzte müssen in Klinik

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.