Brutale Prügelei mit Holzpfahl und Radschlüssel

1
Foto: Marijan Murat/dpa/Symbolbild

LOSHEIM AM SEE. Am gestrigen Samstag kam es in den Abendstunden zu einem Streit zwischen zwei Männern, welche sich hintergründig freilaufender Rinder körperlich angingen, wie die Polizeiinspektion Nordsaarland mitteilt.

So kam es, dass der eine den anderen beschuldigte, die Weide geöffnet zu haben, wonach dieser den Herrn in seinem PKW mit einem Holzpfahl traktierte und darüber hinaus auch den PKW selbst mit dem Holzpfahl beschädigte. Der PKW-Insasse wollte sich daraufhin mit einem massiven Radschlüssel gegen den Angreifer wehren, wonach er durch den Angreifer „entwaffnet“ und damit an den Beinen verletzt wurde.

Vorheriger ArtikelLuxemburgische Polizei erwischt gewalttätige Diebe
Nächster ArtikelFrontalcrash bei Gerolstein: 77-Jährige knallt in entgegenkommenden PKW

1 KOMMENTAR

  1. Den „Herrn“ in seinem PKW „traktierte“…. Sofern dieser „Herr“ tatsächlich die Weidetore öffnete und dabei erwischt wurde, hatte er nichts anderes verdient wie eine ordentliche Tracht Prügel.

    Auf unsere Bauern ist Verlass. Immer. An der Ahr beim Aufräumen, beim ewigen Aufbäumen trotz mitunter wiedrigster Wetter-, Arbeitszeit- oder Behördengängelungsverhältnisse und beim Produzieren hochwertigster Lebensmittel für verwöhnte GroßstadtGenderVegaAGrroganzsternchen. Gut das ihr da seid! Verehrte Landwirte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.