Verschwörerisches Gedankengut verbreitet: Querdenker verlassen Grundschule in Ahrweiler

2
Foto: Screenshot Twitter (@Korallenherz)

BAD NEUENAHR-AHRWEILER. Die Querdenker, die in den vergangenen Tagen die Aloisius-Grundschule in Bad Neuenahr-Ahrweiler genutzt haben, haben diese nach vorangegangener Räumungsaufforderung der Stadtverwaltung vom 28.07.21 verlassen.

Das Wirken der Querdenker hatten Polizei und Verfassungsschutz seit Beginn der Flutkatastrophe intensiv im Blick. „Unter dem Deckmantel der Hilfsbereitschaft wurde hier verschwörerisches Gedankengut verbreitet und die Maßnahmen der Hilfs-/Rettungsdienste und der Polizei diskreditiert. Dies erhöhte die Ängste und Sorgen in der ohnehin stark betroffenen Bevölkerung“, so Polizeivizepräsident Jürgen Süs vom PP Koblenz.

Im Umfeld der Aloisius-Grundschule wurde das Verpflegungsangebot mit einer Essensausgabe und Sanitätsleistungen ausgebaut. Hierzu haben verschiedene Hilfs- und Rettungsdienste sowie die Bundeswehr einen Versorgungsstützpunkt an der Philipp-Freiherr-von-Boeslager-Realschule eingerichtet, der den Anwohnerinnen und Anwohnern seit zwei Tagen vollumfänglich zur Verfügung steht. „Auch nach dem Abzug der Querdenker aus der Schule werden wir ihre Aktivitäten weiterhin aufmerksam beobachten“ so Jürgen Süs.

Vorheriger ArtikelRLP: Nach „kleinem“ Streit – Opfer erst mit Armbrust schwer verletzt, dann erdrosselt
Nächster Artikel„Bestattungshaus Martin Loch“ – Trierer Traditions- und Familienunternehmen in zweiter Generation

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.