Polizei: Nach Unwetterkatastrophe 170 Menschen vermisst

0
Foto: dpa

AHRWEILER. Nach der Unwetterkatastrophe in Rheinland-Pfalz geht die Polizei derzeit von 170 Vermissten im Kreis Ahrweiler aus.

Das sagte der Leiter der Kriminaldirektion in Koblenz, Stefan Heinz, einem Sprecher des Polizeipräsidiums Koblenz zufolge am Montag in Koblenz. Auf die Zahl kamen die Ermittler dem Sprecher zufolge nach dem Abgleich von Vermisstenmeldungen bei verschiedenen Stellen im Land. Teils seien Menschen mehrfach vermisst gemeldet worden.

Die Zahl der Toten stieg von Sonntag auf Montag um 7 auf 117. Davon wurden Heinz zufolge bislang 40 identifiziert. Die Identifizierung könne sehr schwierig sein, weil Menschen von den Fluten teils weit mitgerissen worden seien, erklärte der Sprecher. Bei sämtlichen Toten laufen den Angaben zufolge nun Todesermittlungsverfahren.

Vorheriger ArtikelStadt gibt dringenden Hinweis für Ehrang: Sicherungskästen nicht eigenständig in Betrieb nehmen!
Nächster ArtikelNach der Katastrophe wächst Kritik am Alarmsystem: Neue Sirenensignale gefordert

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.