Infektionen in Trierer Gaststätte: Gesundheitsamt ruft Gäste zu Selbsttests auf

Inzwischen 10 Neuinfektionen nach Besuch der Gaststätte Lousiana.

9
Foto: Robert Michael/dpa/Symbolbild

TRIER. Auch heute wurden dem Gesundheitsamt Neuinfektionen gemeldet, die mutmaßlich auf den Besuch der Trierer Gaststätte Lousiana zurückzuführen sind.

Im dem Lokal konnte man auf mehreren Bildschirmen im Lokalraum Spiele der Fußball-Europameisterschaft verfolgen. Vor allem an Spieltagen mit Beteiligung der italienischen Mannschaft wurden vor und in dem Lokal Abstandsregeln durch die Besucher nicht eingehalten, der Mund-Nasen-Schutz abgenommen und bei Spielende auch enger Körperkontakt gesucht – trotz Ermahnungen durch das Personal.

Besucher sollen Selbsttests machen

Da die Ermittlung der Besucher auch aufgrund falscher Personenangaben nur unvollständig erfolgen kann, bittet das Gesundheitsamt alle Besucher der Gaststätte Lousiana, die sich im Zeitraum vom 2. bis 8. Juli dort länger aufgehalten haben, einen Selbsttest durchzuführen. Bei Krankheitssymptomen oder im Falle eines positiven Testergebnisses soll man sich in Selbstisolation begeben und umgehend telefonisch Kontakt zum Hausarzt oder per Mail (kontaktperson@trier-saarburg.de) mit dem Gesundheitsamt aufnehmen.

Die unter Sportfans beliebte Gaststätte hatte Hygienemaßnahmen ergriffen und neben schriftlichen Kontakterfassungen auch die Möglichkeit eines Eincheckens mittels einer App angeboten. Leider sind viele Angaben unbrauchbar oder fehlerhaft, weshalb nun das Gesundheitsamt den Aufruf an die Gäste dieses Hauses richtet.

Auch alle Mitarbeitenden des Lokals werden einem Test unterzogen. Fast alle Angestellten sind inzwischen geimpft bzw. führten vor Beginn der Arbeiten einen Schnelltest durch.

Ein solches Infektionsgeschehen macht aus Sicht des Gesundheitsamtes deutlich, dass auch bei bestehenden Hygienekonzepten jeder Einzelne für die Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln, der Desinfektion der Hände und des Tragens eines Mund-Nasen-Schutzes verantwortlich ist.

Vorheriger Artikel++ Corona-Zahlen Trier und Landkreis aktuell: Inzidenz steigt nach Fussball-Abend in Gaststätte stark an ++
Nächster ArtikelImpfzentren öffnen ab morgen für alle: Ab 1. August Impfen ohne Termin – Ende September ist Schluss

9 KOMMENTARE

      • …der Peter ist nicht die hellste Kerze auf der Torte. Auch nach anderthalb Jahren Pandemie hat er anscheinend nicht verstanden, dass selbst symptomlose Menschen die Krankheit übertragen können – und dann andere schwer erkranken.

        Ist aber auch schwer zu verstehen, wenn man schon morgens um 8 an der Flasche hängt.

        • Darfst nicht von Dir auf andere schliessen, Jungchen, aber bleib einfach die nächsten 20 Jahre zuhause, dürfte Dir ja nicht schwerfallen, Alk und Computer und wenn Du dann stirbst und bist Coronapositiv zählst auch noch als Coronatoter, das ist dann stilecht, lol.

          • @ Peter …hier probiert ein “ Negan “ unter meinem Namen Verwirrung zu stiften und meine Meinungen zu untergraben…… Bin voll auf deiner Seite Peter
            es grüßt “ The real Negan „

  1. Das hat etwas mit Respekt zu tun. Wer sich nicht an die Regeln halten möchte, kann zu Hause bleiben und müsste sofort rausfliegen. Die Gastronomie ist froh, wieder auf zu haben und solche Hohlköpfe benehmen sich einfach nur asozial.

  2. Angeblich hat die Verwaltung verfügt, dass in diesem Fall auch vollständig GEIMPFTE Kontaktpersonen in Quarantäne müssen. (TV von heute) Das nenne ich Verarschung durch kleine dumme Provinzpolitiker.

  3. Was sich hier in der Trierer Gaststätte abgespielt hat, ist einzig auf dumme und ignorante Hohlköpfe zurückzuführen. Die Pandemie ist noch nicht vorbei, wenn auch ein paar Superschlaue es einfach abtun als sei es eine Sommergrippe.
    Ich hoffe nur das die Folgen dieses Irrsinns genau „Diese“ trifft und nicht Unschuldige- Kinder und Familienangehörige- darunter zu leiden haben!
    Die Gastronomie hatte monatelang unter Corona zu leiden und jetzt diese Deppen, die sich Fussballfans nennen. UEFA hat ganze Arbeit geleistet !!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.