Straßensperrungen: Verkehrsbehinderungen wegen starker Regenfälle über Rheinland-Pfalz

0
Foto: dpa

OFFENBACH/BAD DÜRKHEIM. Regenfälle haben in Teilen von Rheinland-Pfalz und dem Rhein-Main-Gebiet zu Verkehrsbehinderungen geführt. Besonders betroffen war nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) die Region südlich von Mainz sowie Rüsselsheim und Frankfurt auf hessischer Seite. In Speyer etwa fielen pro Stunde bis zu 25 Liter Regen pro Quadratmeter, wie ein Meteorologe des DWD in Offenbach sagte.

In Bad Dürkheim sowie auf der Bundesstraße 37 kam es zu Verkehrsbehinderungen, weil zahlreiche Straßen wegen des ablaufenden Wassers gesperrt waren, wie die örtliche Polizei mitteilte. Gullydeckel seien hochgedrückt worden, Keller vollgelaufen und ein Bach über die Ufer getreten. Ebenfalls in Bad Dürkheim wollte ein Autofahrer am Donnerstagmorgen nach einem kleinen Hangrutsch Erdmassen ausweichen, geriet ins Schlingern und rutschte mit seinem Fahrzeug seitlich einen Abhang hinunter. Der 44 Jahre alte Fahrer blieb unverletzt. Ein weiterer Hangrutsch kurz darauf löste einen weiteren Unfall, ebenfalls ohne Verletzte, aus.

Auch in Mölsheim im Landkreis Alzey-Worms hatte das Wasser Gullydeckel nach oben gedrückt und auf die Straße gespült. Ein Autofahrer war in den offenen Schacht gefahren, wodurch ein vorderer Reifen platzte. In einem Stadtteil von Worms war ein Baum auf die Fahrbahn gerutscht. Auf einer Landstraße zwischen Maikammer und Edenkoben (Landkreis Südliche Weinstraße) musste die Polizei nach einem Hangrutsch die Fahrbahn räumen.

Auch für den Freitag erwartete der DWD noch weitere Regenfälle. „Die Tendenz geht aber zurück“, sagte der Meteorologe.

Vorheriger ArtikelWegen Krawall-Nacht und Schlägereien: Saarburg verhängt Alkoholverbot
Nächster Artikel+++ Aktuell: Überblick Corona-Zahlen in der Region – die Lage in unseren Landkreisen +++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.