Impfzentren Rheinland-Pfalz: 10 Prozent sagen ihren Astra-Zeneca Termin wieder ab

0
Erklärung im Impfzentrum Trier; Foto: lokalo.de (se)

In den rheinland-pfälzischen Impfzentren werden nach Angaben des Gesundheitsministeriums Termine für Corona-Zweitimpfungen nur selten verschoben. Konkrete Zahlen würden nicht erhoben, doch es gebe vereinzelte Rückmeldungen aus Zentren, dass sich Menschen bei ihren Hausärzten impfen ließen, sagte ein Sprecher.

Terminverschiebungen seien ohnehin nur in Ausnahmefällen wie etwa einer Erkrankung möglich. Auffällige Entwicklungen gebe es aber nicht.

Bei den Erstimpfungen würden etwa insgesamt rund fünf Prozent der Termine abgesagt, sagte der Sprecher weiter. Nach den Gründen für die Absage werden die Menschen nicht gefragt. Beim Covid-19-Impfstoff von Astrazeneca liegt die Zahl mit bis zu zehn Prozent Absagen etwas über dem Durchschnitt.

Vorheriger ArtikelTrier: Bundespolizei liefert Straftäter nach Luxemburg aus
Nächster Artikel„Saarland-Modell“ – Hans informiert über mögliche weitere Öffnungsschritte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.