„Saarland-Modell“ – Hans informiert über mögliche weitere Öffnungsschritte

0
Tobias Hans (CDU), Ministerpräsident des Saarlands. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa/Archivbild

Saarlands Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) und Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger (SPD) informieren heute über mögliche weitere Öffnungsschritte innerhalb des Saarland-Modells.

Nach früheren Angaben der Regierung muss dafür die Sieben-Tage-Inzidenz stabil unter 100 liegen. Der landesweite Wert der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in einer Woche lag am Mittwoch laut Robert Koch-Institut bei 83,6. Bereits in drei Landkreisen im Saarland gilt die Bundes-Notbremse nicht mehr, nachdem die Inzidenz fünf Werktage in Folge unter 100 gelegen hat.

Es handelt sich um die Kreise Neunkirchen, Merzig-Wadern und St. Wendel. Ab diesem Freitag gelten auch im Saarpfalz-Kreis die milderen Regeln des Saarland-Modells wieder. Heißt: Es gibt dort keine Ausgangsbeschränkungen mehr, im Freien dürfen sich bis zu zehn Personen im Freien treffen, wenn sie einen negativen tagesaktuellen Corona-Test vorweisen. Außengastronomie ist möglich – auch Kinos, Theater und Fitnessstudios dürfen testbasiert aufmachen. Die Testpflicht entfällt für vollständig Geimpfte und für Genesene.

Die aktuelle Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie im Saarland endet mit Ablauf des 30. Mai. Ab dem 31. Mai sollen Schüler wieder komplett zum gemeinsamen Unterricht in die Klassenräume zurückkehren – das hat die Regierung bereits angekündigt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.