Kurioses aus Rheinland-Pfalz: Mann tritt Zwergdackel – Gefängnis!

2
Ein Zwergdackel-Welpe; Foto: dpa

LUDWIGSHAFEN. Tritte nach einem Zwergdackel haben einem Mann in Ludwigshafen einen Aufenthalt im Gefängnis beschert.

Denn als die deshalb hinzugerufenen Polizisten den 52-Jährigen am Freitag überprüften, stellten sie fest, dass ein Haftbefehl gegen ihn vorlag. Der Mann habe bis dahin nichts davon gewusst, teilte die Polizei am Samstag mit. Die Beamten brachten den Mann daraufhin ins Gefängnis. Es sei nicht bekannt, ob der Zwergdackel der 63 Jahre alten Hundehalterin durch die Tritte verletzt worden sei, hieß es

2 KOMMENTARE

  1. Ein Mann wieder mal. Ist auch bekannt, ob dieser Mann der armen Hund aus religiöser Überheblichkeit „unrein“ getreten hat? Herkunft und weshalb er per Haftbefehl gesucht wurde wäre interessant.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.