Papa an der Mosel auf Abwegen: Vatertag endet im Krankenhaus

0
Foto: dpa-Archiv

BURG. Ein 20-Jähriger aus dem Hunsrück löste gegen 21.00 Uhr einen Einsatz der Rettungskräfte aus. Die Person nahm den heutigen Tag zum Anlass, den Vatertag wohl etwas an der Mosel zu feiern. Das berichtet die Polizeistation Zell an der Mosel.

Als er sich mit weiteren Personen fußläufig auf dem Weg nach Reil befand, stürzte er aus bisher nicht bekannter Ursache über die Leitplanke und fiel eine ca. 5 Meter hohe Böschung hinab in Richtung Mosel.

Seine Begleiter alarmierten hieraufhin die Rettungskräfte, da sie der Person selbst nicht helfen konnten. Die Person musste mittels Drehleiter geborgen werden und wurde mit leichten Verletzungen in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert.

Die Bundesstraße musste während der Bergung für ca. 30 Minuten voll gesperrt werden.

Offensichtlich hatte die Person doch etwas zu tief ins Glas geschaut, ein Alkotest ergab einen Wert von 1,8 Promille.

Im Einsatz befanden sich 1 Rettungswagen, 25 Kräfte der Feuerwehr Reil und Traben-Trarbach sowie zwei 2 Streifen der Polizei Zell.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.