Trier: 38 neue Polizistinnen und Polizisten in der Region

1
Foto: Polizei

Polizeipräsident Rudolf Berg begrüßte am Freitag, 7. Mai, 38 neue Polizistinnen und Polizisten, die Anfang Mai zu den Polizeidienststellen in der gesamten Region versetzt wurden.

Unter den zehn Frauen und 28 Männern sind neun, die aus anderer Polizeipräsidien nach Trier versetzt wurden sowie 29 Absolventen der Hochschule der Polizei auf dem Flughafen Hahn, die im Polizeipräsidium Trier ihre erste Verwendung im Streifendienst antreten.

Berg gratulierte den Hochschulabsolventen zu ihren bestandenen Prüfungen und freute sich, dass die Lehrgangsbeste aus dem Polizeipräsidium Trier kommt. „Sie alle haben eine gute Ausbildung genossen und im Studium ein hohes Engagement gezeigt,“ sagte der Polizeipräsident.

Engagement, Objektivität und Neutralität seien auch bei der Arbeit und den Maßnahmen der Polizei im Dienst für die Bürger gefordert. Berg wünschte seinen neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern viel Spaß bei ihrer Arbeit in einem sehr vielfältigen Beruf.

Pandemiebedingt begrüßte Polizeipräsident Berg die Neuen entsprechend der geltenden Hygienebestimmungen in zwei Kurzveranstaltungen, lediglich im Beisein der Leiter der beiden Polizeidirektionen, der Kriminaldirektion und des Personalratsvorsitzenden.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.