++ Weitere Durchsuchungen nach Fund von Cannabis-Plantage in der Eifel ++

0
Cannabis-Pflanze
Foto: dpa-Archiv

TRIER. Wenige Monate nachdem eine illegale Cannabis-Plantage im rheinland-pfälzischen Eifelkreis Bitburg-Prüm entdeckt wurde, hat die Polizei Objekte in Nordrhein-Westfalen und in Hamburg durchsucht.

An der Drogenrazzia am Dienstag waren Beamte aus Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Hamburg beteiligt, wie die Behörde mitteilte. Dabei sei eine Person aufgrund eines bestehenden Haftbefehls vorläufig festgenommen worden.

Nach der Entdeckung der abgeernteten Plantage im Dezember hatten Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei wegen der Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Ein Personenkreis vornehmlich aus Nordrhein-Westfalen sei dabei in den Blick der Fahnder geraten. Nähere Angaben zu den Durchsuchungen in Leverkusen, Monheim am Rhein sowie in Krefeld und in Hamburg gab es zunächst nicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.