TUFA Trier bereitet sich auf Öffnungen vor – tolle Konzepte zur Umsetzungen der Lockerungen

0
Die TuFa Trier

Erste Lockerungen hat die TUFA Trier bereits umgesetzt: In einem neu eingerichteten Outdoor-Tanzstudio können ab sofort wieder Kurse und Workshop mit bis zu 10 Teilnehmer*innen stattfinden, auch die Artothek im 2. OG öffnet nach vorheriger Terminvereinbarung. Aktuell bereitet man sich nun auch auf mögliche Öffnungen im Veranstaltungsbetrieb nach Ostern vor, wenn erste Veranstaltungen mit Publikum wieder stattfinden könnten.

Das Kulturzentrum hat bereits im letzten Jahr alle nötigen Hygienevorkehrungen getroffen, um den Veranstaltungsbetrieb auch unter strengeren Corona-Auflagen wieder aufnehmen zu können. Durch neue Möglichkeiten im Bereich der Streaming-Technik möchte man vermehrt Hybrid-Veranstaltungen anbieten, um flexibel auf das jeweilige Infektionsgeschehen, aber auch auf die veränderten Bedürfnisse des Publikums eingehen zu können. Die Besucher*innen sollen demnach die Wahl haben, ob sie eine Veranstaltung live vor Ort genießen möchten oder sich ein Online-Ticket kaufen, um von Zuhause per Videostream zuzuschauen.

Ein erster Testlauf ist bereits als rein digitale Veranstaltung für den 20.03.2021, 20 Uhr mit dem Kabarett-Duo Reisegruppe Ehrenfeld angesetzt, Online-Tickets sind über die Plattform ‚Stream your artist‘ erhältlich (www.stream-your-artist.de). Kabarettist Alain Frei soll mit seinem Programm ‚Grenzenlos‘ am 14.04.2021 als erste Hybrid-Veranstaltung angeboten werden.

Auch die nächsten planmäßigen Ausstellungen in Kooperation mit der Fachhochschule Trier sollen im April eröffnen, je nach Infektionsgeschehen auch wieder zu den regulären Öffnungszeiten ohne vorherige Terminvereinbarung. Doch auch im Ausstellungsbereich werden derzeit hybride Konzepte für mehr Flexibilität und weniger Absagen erarbeitet: Eröffnungen und Gesprächsformate können im Kooperation mit dem OK54 zusätzlich ins Netzt übertragen werden. Auch arbeitet man derzeit an der Einrichtung digitaler Showrooms, um bereits aufgebaute Ausstellungen im Falle einer Schließung digital zu präsentieren.

Vorheriger ArtikelTrierer Gefäßmedizin im Brüderkrankenhaus gleich dreifach ausgezeichnet
Nächster ArtikelFalsche Medikamente, unsicheres Spielzeug & Co.! Dutzende Postsendungen aus Verkehr gezogen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.