Bis MINUS 15 Grad möglich – Eisige Kälte hat die Region weiter im Griff

0
Symbolbild: / Boris Roessler/dpa

Knackig kalt und immer mehr Sonne: Die Temperaturen in Rheinland-Pfalz und im Saarland sollen in den kommenden Tagen auch tagsüber nicht mehr über null Grad steigen. Der Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach zufolge bleibt es dazu heiter. Starke Schneefälle erwartet der DWD zunächst nicht mehr.

Am Donnerstag bleibt es laut Vorhersage im Süden noch dicht bewölkt. Lediglich vom südlichen Saarland bis zur Pfalz ist laut DWD zeitweise leichter Schneefall möglich. Es werden Höchsttemperaturen zwischen minus drei und minus acht Grad erwartet.

In der Nacht zu Donnerstag sinken die Tiefstwerte dem DWD zufolge auf minus sieben bis minus zwölf Grad. Stellenweise seien örtlich bis zu minus 15 Grad möglich. Tagsüber bleibt es laut DWD nur im Nordosten anfangs noch stark bewölkt. Es werde vielfach heiter, hieß es. Die Höchstwerte steigen auf maximal minus ein bis minus fünf Grad.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.