Region: Es bleibt knackig kalt – die Aussichten der kommenden Tage

0
Marius Becker (dpa)

REGION. Ein Wolken-Regen-Mix erwartet die Menschen in Rheinland-Pfalz und dem Saarland in den kommenden Tagen.

Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Sonntag mitteilte, startet der Montag aber zunächst weitgehend trocken. Im Norden bleibt der Himmel stark bewölkt, im Süden lockert es auf. Die Höchstwerte liegen zwischen Minus ein und drei Grad. In der Nacht zu Dienstag sinken die Temperaturen auf bis zu Minus drei Grad, es herrscht Glättegefahr. Laut Vorhersage zieht von Nordwesten Schnee über die Region.

Auch am Dienstag bleibt es stark bewölkt, Regen und Schnee wechseln sich ab. Die Temperaturen steigen laut DWD nicht über fünf Grad. Der Schnee-Regen-Mix bleibt den Menschen in der Region auch am Mittwoch erhalten. Bei Höchstwerten zwischen zwei und fünf Grad bleibt es stark bewölkt. Vor allem im Bergland ist mit starken Böen zu rechnen.

Vorheriger ArtikelVerdiente Heimpleite: Gladiators unterliegen nach schwacher Leistung gegen Tübingen
Nächster ArtikelAktuelle Corona-Zahlen Trier und Landkreis: Weiterer Todesfall einer Patientin

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.