Nach dem grausigen Leichenfund in der Eifel: Suche nach Auto der Frau geht weiter

0
Der gesuchte Fiat Panda. Foto: Polizei

OCHTENDUNG/KÖLN. Im Fall einer getöteten 31-jährigen Frau im Kreis Mayen-Koblenz sucht die Polizei weiter nach dem Auto des Opfers.

Trotz umfangreicher Fahndungsmaßnahmen seien noch keine Hinweise eingegangen, die zum Fund geführt hätten, teilte die Polizei am Freitag mit. Da sich die 31-Jährige in der Vergangenheit zeitweise auch in der Gegend um Köln aufgehalten hatte, wird auch dort nach dem Fahrzeug gesucht.

Im Dezember 2020 wurde in Ochtendung die verbrannte Leiche der Frau am Rande eines Feldweges gefunden. Ein 34-jähriger Mann aus dem Bereich Köln wurde wenig später festgenommen und sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft.

Er war als Tatverdächtiger in den Fokus der «Sonderkommission Ochtendung» gerückt. Er soll mit der Frau eine Beziehung gehabt haben, in der es in der Vergangenheit immer wieder zu Streitigkeiten gekommen sein soll, wie es hieß.

Vorheriger ArtikelFamiliärer Streit eskaliert: Mann durch Schuss verletzt – Mutmaßlicher Täter festgenommen
Nächster ArtikelCorona-Zahlen Trier und Landkreis: Aktuelle Neuinfektionen am Freitag – Zwei weitere Todesfälle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.