++ Aktuell Luxemburg: Schüsse an Grenzbrücke – Verletzter im Krankenhaus ++

0

Bildquelle: Rolf Vennenbernd / dpa-Archiv

REMICH. Wie die Luxemburgische Polizei mitteilt, kam es am späten Dienstagabend, 23. November, gegen 23 Uhr zu „Schüssen“ auf offener Straße. Demnach meldete eine Zeugin „Schüsse“ sowie eine verletzte Person kurz vor der Grenzbrücke in Remich.

Polizeieinheiten und Rettungsdienste begaben sich sofort vor Ort und konnten einen Mann antreffen welcher eine Beinverletzung aufwies. Nach der Erstversorgung vor Ort wurde der Verletzte zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Es besteht keine Lebensgefahr.

Der Täter konnte unerkannt flüchten. Die Staatsanwaltschaft wurde in Kenntnis gesetzt und Kriminalpolizei hat eine Untersuchung in die Wege geleitet.

In diesem Zusammenhang suchen die Ermittler nach Informationen. Eventuelle Zeugen des Vorfalls, bzw. Personen welche über sonstige Hinweise verfügen sollen sich bitte beim Polizeinotruf 113 melden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.