Hundebeißerei auf der Straße: Dackel von 67-Jähriger nach Kampf mit PitBull schwerst verletzt

3
Symbolbild; dpa

SAARLAND. Am Freitagabend, 23.10.2020, kam es gegen 23 Uhr in der Saarbrücker Straße in St. Ingbert, unweit der Weststraße, zu einer Beißerei zwischen zwei Hunden.

Nach Polizeiangaben wurde dabei der Dackel einer 67-jährigen Anwohnerin schwerst verletzt. Der Hundehalter des beteiligten Pit Bull Terriers hatte die Örtlichkeit mit seinem Hund unmittelbar nach der Beißerei in Richtung St.
Ingbert-Mitte verlassen. Die Nennung seines Namens hatte der Hundehalter verweigert.

Diesbezüglich stehen nun Ermittlungen der Polizei aus. Sollten Anwohner oder Passanten Hinweise auf den Mann geben können, wird um Mitteilung bei der Polizei St. Ingbert, 06894/1090, gebeten.

3 KOMMENTARE

  1. Solche Schlagzeilen könnt ihr euch sparen!

    Schon wenn ich lese das der Dackel eines 67Jährigen „angegriffen“ wurde…. da kommt mir die Wurst. Ich bin mir zu 99% sicher das der Dackel von dem älteren herren keinerlei erziehung genossen hat und der erste war der rum gegiftet hat. Ich versteh auch das der „pitbull“ – „staffi“ -„blablablamöchtegernkampfhund“ nicht hätte zubeisen müssen.. aber so oft werden die hunde berurteilt obwohl meist die leute von anderen nicht „kampfhunden“ alles falsch machen.

    Wer kennt es nicht als besitzer von großen und massigen hunden, wenn man sagt „könnten sie Ihren Hund bitte kurz führen?“ – „aber der tut nur so..“ – „schön für, sie aber meiner mag nun mal keine hunde die sich aufbauen und denken sie können sich alles erlauben“

    • Danke und vollste Zustimmung. Es kann leicht aus einer „Streiterei“ etwas schlimmeres werden wenn die oder der Halter eines Hundes falsch reagieren. Reibereien zwischen Hunden und besonders zwischen Rüden/Rüden sowie Hündinnen/Hündinnen sind pauschal auch nicht unnormal. In wie weit es eskaliert liegt am Halter und dessen Reaktionen. Das erfordert aber auch ein Zusammenspiel zwischen den betroffenen Haltern. Spielt einer nicht mit läuft es häufig aus dem Ruder. Selbst erlebt!

  2. Steve D. nun mal langsam bitte….. meine Hündin angeleint wurde erst diese Woche von einem Irish Wolfshund nicht angeleint angefallen obwohl wir einen großen Bogen um ihn gemacht haben…… und sowas hat übrigends nichts mit dem Alter des Halters zu tuen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.