AMG Schülerinnen erfolgreich beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen 2020

0

Beim diesjährigen Bundeswettbewerb Fremdsprachen gab es mehrfach Preise für das Bischöfliche Angela-Merici-Gymnasium Trier (AMG) in den Fächern Englisch, Latein, Französisch, Russisch und Türkisch.

Englisch
Die Schülerinnen Amalia Wolff, Johanna Dolk und Nova Kreuder (Klasse 10b)
haben unter der Betreuung von Frau Strauß-Junker am diesjährigen Wettbewerb TEAM SCHULE teilgenommen. Sie haben einen Filmbeitrag mit dem Titel „TIME TRAVELLING“ eingereicht und sind in Anerkennung ihrer hervorragenden Leistungen mit dem 1. Landespreis ausgezeichnet worden.

Die Schülerin Fabienne Vaillant (Klasse 10b) hat im am Wettbewerb SOLO mit der Fremdsprache Englisch teilgenommen und dabei eine herausragende Leistung gezeigt. Hierfür wurde auch ihr der 1. Landespreis verliehen.

Ebenfalls hat die Schülerin Mia Lauer (Klasse 9a) am Wettbewerb SOLO mit der Fremdsprache Englisch teilgenommen und dabei gute Leistungen erzielt. Sie wird hierfür mit dem 3. Landespreis ausgezeichnet.

Latein
Vor nun fast zwei Jahren fanden sich einige Schülerinnen zusammen, um unter der Leitung von Herrn Reis eine Lateinwettbewerbs-AG zu gründen. Schnell stand fest: Man wollte einen eigenen Film produzieren, um am Bundeswettbewerb Fremdsprachen TEAM teilzunehmen.

Das Projekt verlangte allen Beteiligten viel ab und wäre nach einigen Rückschlägen und dem oder anderen Abgang beinahe gescheitert. Die verbliebenen Schülerinnen einte aber der Willen, das Projekt zu einem Abschluss zu bringen.
Mit der tatkräftigen Unterstützung von Schülerinnen aus der 9a und 9c, die zahlreiche kleinere Rollen übernahmen, und Madeleine Herberich, die uns mit Know-how und im Bereich der Technik ganz hervorragend unterstütze. Und so gelang es doch noch, den Film fertigzustellen, wenn auch ein Jahr später als ursprünglich geplant…

Vor kurzem erhielt Herr Reis dann Post: Die Lateinwettbewerbs-AG erreichte mit ihrem Film „nuntius falsus – verus amor“, in dem es um eine amüsante Verwechslungsgeschichte und die sich daraus entwickelnde Liebesbeziehung zwischen einem Gott und einer Sterblichen geht, den 1. Landespreis im Gruppenwettbewerb.

Französisch/Englisch/Russisch/Türkisch
Neun Schülerinnen der 9c (Melina Adam, Helena Duhr, Tuba Kanat, Liselotte Krämer, Tabea Kupczik, Lilly Müllers, Emilie Quast, Tove Schoer, Amina Wagner) haben den 3. Landespreis im Bundeswettbewerb Fremdsprachen in der Gruppe Team erreicht.

Sie haben mit Fachlehrerin Frau Dr. Menke einen 10minütigen Film gedreht, den sie in Anlehnung an den Hitchcock Film, Fahrstuhl zum Schafott, “ L’ascenseur à l’échafaud“ genannt haben. Ein Fahrstuhl mit unterschiedlichen Personen bleibt stecken und mit Yoga und Humor überstehen sie die Katastrophe.

Die Schulgemeinschaft des AMG gratuliert allen Mitwirkenden ganz herzlich zu ihren tollen Leistungen und freut sich über ihr außerschulisches Engagement!

Vorheriger ArtikelHunde der Bundeswehr: Können sie Corona riechen?
Nächster ArtikelTrier Innenstadt: Öffentliche Trinkwasserspender wieder in Betrieb

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.