Mutterhaus-Nord wird „Corona Zentrum“ für Region Trier – Radiologiezentrum bleibt geöffnet

0

Mitteilung des Radiologiezentrums Trier:

„Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,
wie Sie vielleicht aus den Medien entnommen haben, ist das Krankenhaus Mutterhaus-Nord, in dem sich auch unsere Praxis befindet, zum „Corona-Zentrum“ für die Region Trier ausgewählt worden.

Auch das Radiologiezentrum Trier beteiligt sich an der Versorgung der Corona-Patienten. Das versetzt uns in die Lage, alle zur Verfügung stehenden Ressourcen zum Schutz unserer Patienten zu nutzen. Auch unsere ambulanten Patienten können und werden im besonderen Maße geschützt, indem infizierte von nicht infizierte Patienten getrennt werden. Auch nicht infizierte Patienten werden soweit möglich separiert, so dass bei einer noch nicht erkannten Infektion mit dem Corona-Virus eine gegenseitige Ansteckung unserer Patienten unwahrscheinlich wird. Dies führt zu veränderten Abläufen im Praxisbetrieb, in dem auch ein Arzt-Patienten-Kontakt auf ein Minimum reduziert wird. Weniger Kontakte bedeutet weniger Infektionsrisiko, auch in Ihrem Alltag! Es kann daher zu Verzögerungen und verlängerte Wartezeiten kommen. Wir bitten um Ihre Mithilfe und Ihr Verständnis.

Ihr Team des Radiologiezentrum Trier“

Vorheriger ArtikelMotorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß mit Auto
Nächster ArtikelKeine Hinweise auf Probleme bei Kita- und Schulschließungen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.