Senior stürzt beim Wandern Hang hinab: schwer verletzt

0
Foto: dpa-Archiv

BOPPARD. Ein 78 Jahre alter Wanderer ist in der Nähe von Boppard (Rhein-Hunsrück-Kreis) knapp 30 Meter tief einen Hang hinuntergerutscht und hat sich dabei schwer verletzt.

Er kam mit einer Platzwunde am Kopf ins Krankenhaus; Lebensgefahr bestand nicht, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Die Frau des 78-Jährigen hatte am Freitag einen Notruf abgesetzt. Polizei und Feuerwehr starteten eine größere Suchaktion.

Unterstützt wurden sie von einem hilfsbereiten Motorradfahrer, der bei der Suche in dem unwegsamen Gelände mithalf und schließlich auf die Ehefrau des Wanderers stieß, die ihn dann den Weg zum ihrem Mann wies.

Vorheriger ArtikelAuto wählt nach Unfall den Notruf: Mann schwer verletzt
Nächster ArtikelMehrere Hunderttausend Euro Schaden bei Brand in Schule

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.