Trier: Lebenslange Haft nach tödlichem Axt-Angriff auf Onkel

1
Foto: Patrick Seeger/dpa Archiv

TRIER. Nach einem tödlichen Axt-Angriff auf seinen Onkel ist ein Mann am Freitag vom Landgericht Trier zu einer lebenslangen Haft verurteilt worden.

Die Richter folgten damit dem Plädoyer der Staatsanwaltschaft. Sie sahen es als erwiesen an, dass der 60-Jährige im November 2018 im Eifelkreis Bitburg-Prüm seinen 80-jährigen Onkel ermordet hat. Vorangegangen waren jahrelange Streitigkeiten zwischen den zwei Männern.

Sie wohnten beide in Utscheid. Laut Anklage riss der 60-Jährige seinen Onkel bei einem Streit an seinem Wohnhaus von einer Außentreppe zu Boden. Mit Axthieben in den Hals tötete er dann demnach sein Opfer, verständigte den Notruf und ließ sich festnehmen. Das Urteil des Landgerichts ist noch nicht rechtskräftig.

1 KOMMENTAR

  1. “ …Lebenslang“ WOW

    Dann kann ich ja sicher auch schon meine Rente beantragen, ich hab auch schon „lebenslang“ gearbeitet!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.