15-Jährige aus Spiesen-Elversberg ist dritte saarländische Drogentote im Jahr 2018

1

Bildquelle: dpa-Archiv

SAARBRÜCKEN/SPIESEN-ELVERSBERG. Ein am vergangenen Montag (19.03.2018) in Spiesen-Elversberg aufgefundenes 15-jähriges Mädchen ist das dritte saarländische Drogenopfer im Jahr 2018.

Das Mädchen wurde in der elterlichen Wohnung leblos aufgefunden. Rettungssanitäter hätten noch versucht, sie zu reanimieren. Jedoch ohne Erfolg.

Eine am Institut für Rechtsmedizin durchgeführte Obduktion ergab als Todesursache eine Drogenintoxikation (Überdosis/Vergiftung).

Vorheriger ArtikelAllrounder für die Apotheke: PTA-Schule Trier verabschiedet 24 Absolventen
Nächster ArtikelMutter mit 5-jährigen Sohn wird im Pkw bewusstlos und kracht mehrfach in die Leitplanken

1 Kommentar

  1. 15 Jahre und daheim wohnend. Mein Mitleid. Drogen sind immer nur ein Symptom – für das verborgene ursächliche große Elend.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.