GTA Hunsrück: Zwei Polizisten bei wilder Verfolgungsjagd verletzt

0

Bildquelle: Patrick Seeger / dpa-Archiv

SIMMERN (dpa/lrs). Drei mutmaßliche Einbrecher haben sich bei Simmern im Hunsrück eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert und dabei mehrere Streifenwagen gerammt und Beamte verletzt.

Laut Polizei wurde der Wagen der Männer zunächst angehalten, da diese im Verdacht standen, einen Alarm bei einer nahen Tankstelle ausgelöst zu haben. Der Fahrer des Pkw gab jedoch Gas und konnte erst in der nächsten Ortschaft in einer Sackgasse gestellt werden.

Bei einem erneuten Fluchtversuch wurden zwei Streifenwagen gerammt und zwei Beamte verletzt. In der Folge konnte die Polizei zwei tatverdächtige Insassen des Wagens überwältigen, eine dritte Person lief auf ein nahe gelegenes Bahnhofsgelände und ist zur Zeit noch flüchtig.

Die ersten Ermittlungen haben ergeben, dass die angebrachten Kennzeichen am Pkw entwendet waren. Im Fahrzeuginneren wurde umfangreiches Einbruchswerkzeug aufgefunden. Die Überprüfung der Tankstelle in Kirchberg verlief negativ. Bei dem Einsatz wurden zwei Polizeibeamte der Polizei Simmern und Boppard verletzt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.