Arbeitsunfall: Bagger stürzt in die Alzette

0

LUXEMBURG-STADT. Auf der Großbaustelle „Montée de Clausen“ in Luxemburg-Stadt ist es heute morgen gegen 8.50 Uhr zu einem ungewöhnlichen Arbeitsunfall gekommen. Ein Baustellenfahrzeug plumpste mehrer Meter tief in den angrenzenden Fluß „Alzette“.

Wie die Police Grand-Ducale berichtet, setzte sich, nachdem ein Arbeiter das Baustellenfahrzeug gestartet hatte, dieses nach seinen Aussagen abrupt in Bewegung. Der Fahrer konnte die Maschine nicht mehr stoppen.

Durch einen beherzten Sprung aus der Fahrerkabine konnte sich der Fahrer retten, bevor der Bagger eine Absperrgitter durchbrach und mehrere Meter tief in die Alzette stürzte. Es gab keine Verletzten.

Um den Bagger aus dem Wasser heben zu können rückte die Berufsfeuerwehr mit Kran und Froschmänner an. Die Strasse musste kurzweilig für die Dauer der Bergungsarbeiten gesperrt werden. Das Wasserwirtschaftsamt wurde über den Vorfall informiert.

Vorheriger ArtikelPolizei fasst betrunkenen Mann ohne Führerschein
Nächster ArtikelWeinernte in RLP schon weitgehend abgeschlossen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.