Vier Schwerverletzte bei Unfällen am Nürburgring – Oldtimer geklaut

0
Symbolfoto

Bildquelle: ADAC

NÜRBURG (dpa/lrs). Bei Touristenfahrten auf der Nordschleife des Nürburgrings sind mehrere Fahrzeuge zusammengestoßen. Dabei wurden am Sonntag vier Menschen schwer und sechs weitere leicht verletzt, berichtete ein Polizeisprecher.

Zwei Insassen mussten von der Feuerwehr aus ihren Autos befreit werden. Ein Sportwagen hatte beim Befahren der Piste zunächst Betriebsstoffe verloren. Wegen der Verunreinigung sei es «in einer Kettenreaktion» zu Unfällen mit insgesamt zehn weiteren Fahrzeugen gekommen.

Der Schaden wird auf mehrere 100 000 Euro geschätzt. Neben der Polizei waren zwei Rettungshubschrauber, fünf Rettungswagen, ein Notarztwagen und 30 Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort. Zu dem Unfall kam es im Tourismusbereich der Rennstrecke, auf der Besucher mit ihrem Privatauto fahren dürfen.

Zudem haben Unbekannte bei einer Veranstaltung am Nürburgring zwei Oldtimer im Wert von rund 150 000 Euro gestohlen. Am Wochenende gab es dort den Oldtimer-Grand-Prix.

Vorheriger ArtikelLokalo Blitzerservice: Hier gibt es heute Kontrollen
Nächster ArtikelTödliches Drama in der Eifel: 27-Jähriger stirbt bei Frontalcrash auf B51

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.